Aviation Services Ritter – Instrumentenflugberechtigung (CB-IR) 2020-06-03T14:37:16+02:00

Aviation Services

We make you fly

Instrumentenflugberechtigung (CB-IR)

Das CB-IR ist die ideale Ausbildung für den Privatpiloten, der alle Möglichkeiten der Instrumentenflugberechtigung voll ausnutzen und sicher und entspannt zu seinem Ziel kommen möchte. 

50 Stunden Überland-Erfahrung als PIC sind eine sinnvolle und moderate Voraussetzung für den Einstieg in diese ganz andere Dimension des Fliegens. Die Theorieausbildung ist von unnötigem Ballast befreit und mit 80 Stunden sehr überschaubar – insbesondere, weil der allergrößte Teil davon im Fernkurs absolviert wird.

Maßgeschneidert für berufstätige Privatpiloten

Unser Kurs ist auf die besonderen Bedürfnisse und Möglichkeiten des berufstätigen Privatpiloten ausgerichtet und in verschiedene Module aufgeteilt:

Einstieg zum Reinschnuppern – unverbindlich aber mit Mehrwert

Als Einstieg in die Ausbildung gehen wir 4 Stunden in den Flugsimulator. Hier erlernen Sie die Basics des IFR-Fliegens.

Wem das schon reicht, der nimmt das neu Gelernte als Safety-Backup mit in seine VFR-Fliegerei. Eine Anmeldung in der Flugschule war bisher nicht nötig, denn 30 der insgesamt 40 Flugstunden können außerhalb einer Flugschule durchgeführt werden.

Ein Bisschen Theorie muss sein

Im nächsten Schritt folgt die Einschreibung in den Theorie-Fernkurs. Ohne Verständnis für die Hintergründe und Zusammenhänge des Fliegens geht es auch beim CB-IR nicht. Aber der Umfang ist überschaubar und der Lernstoff wird sehr gut und verständlich präsentiert – online natürlich.

Von VFR zu IFR an einem Wochenende

Wer die wesentlichen Theorie-Fächer gelernt hat, der kann nun richtig einsteigen in die Welt des Instrumentenfluges. Departures, Call-outs, ILS-Anflüge und andere spannende Dinge stehen auf dem Plan. An einem Wochenende im Simulator lernen Sie den Übergang vom VFR-Denken zu den IFR-Verfahren. Nun haben Sie das grundlegende Verständnis des Instrumentenflugs verinnerlicht. 

Theorie abhaken

Zeit, die Theorie hinter Ihnen zu lassen. Beim Nahunterricht-Wochenende erhalten Sie den Feinschliff, um die folgende Theorieprüfung beim LBA mühelos zu bestehen.

Zielgerade

Die Theorie ist abgehakt. In weiteren 5 Flugstunden im Simulator vertiefen wir nochmals alle Verfahren. Mit insgesamt 25 Simulatorstunden Erfahrung geht es für weitere 5 Stunden ins Flugzeug. Nun sind Sie gerüstet für den ersten Checkflug.

In der ATO

Der Eingangscheck in der Flugschule dient dazu, die Trainingsanforderunge für die letzten 10 Stunden festzulegen. Hier bekommen Sie nun den finalen Schliff für die praktische IFR-Prüfung. 

Und nach bestandener Prüfung haben Sie als Privatpilot die Freiheit, dem schlechten Wetter zu entkommen, während VFR-Piloten am Boden bleiben müssen.

Voraussetzungen für die CB-IR-Berechtigung

  • Privatpilotenlizenz PPL(A)
  • 50 Stunden Überlandflug als PIC
  • Medizinische Tauglichkeit Klasse 2 mit Reintonaudiometrie

Kosten & Dauer

Die Investition für den vorstehend beschriebenen Kurs beträgt ca. 12.700 €. 

Die Dauer der Ausbildung richtet sich sehr stark am Engagement des Flugschülers aus – von wenigen Monaten bis 2 Jahre.

Jetzt anmelden zum Reinschnuppern!

Rufen Sie mich an! +49(0) 172 74 94 020

Löhliswälder Straße 22 • 77746 Schutterwald • Mobil: +49 (0) 172 74 94 020 • ar@aviation-services-ritter.deImpressum Datenschutz